Bild C4 orange.jpg

Erfahrungsbericht Schubert C4

Stand: 12/2018

Erfahrungsbericht Schuberth C4
mit Kommunikationssystem SC1 Advanced ( inkl. Radioempfang )

 

August 2017 bis Juni 2018 ( ca. 12000 km ) nutzte ich einen Schuberth C4 in Legacy Orange Größe M.

Der Schubert hat den stolzen Listenpreis von 749,-- € !!! der tatsächliche Kaufpreis wird sich irgendwo

im Bereich von 550,-- € bewegen. Hinzu kommt noch das Kommunikationssystem SC1 Advanced,

bei dem auch Radioempfang möglich ist, zu einem Preis von 299,-- €. Somit sind für diesen „ Hut“ also mindestens 850,-- Euronen auf den Ladentisch zu legen.

 

Der C4 ist in den Größen XS bis XXXL erhältlich, die Helmschale ist aus Fiberglas. Das Gewicht des Helms incl. der bereits vormontierten Lautsprecher und des Mikros beträgt 1680 g.

 

Eine Sonnenblende ist vormontiert ebenso wie das Antibeschlag Visier. Geschlossen wird der Helm über einen Ratschenverschluss, der sehr einfach zu bedienen ist.

 

Nachfolgend meine Erfahrungen die ich auf ca. 12000 gefahrenen Kilometern bei allen Witterungsverhältnissen sammeln konnte:

 

Einen guten Eindruck hinterlassen:

·        Sehr einfaches und bequemes Auf- und Absetzen

·        Sehr gute Passform- passt super- nichts drückt

·        Futter sehr hautfreundlich und bleibt so wie es neu war

·        Ideal für Brillenträger

·        Kinnteil Bedienung mit einer Hand möglich

·        Belüftung vorn sehr einfach zu bedienen ( kein Gefummel )

·        Super Belüftung wenn alle Düsen offen sind

·        Aerodynamik bis zu sehr hohen Geschwindigkeiten gut

·        Sehr großes Sichtfeld

·        Sonnenblenden Bedienung sehr einfach

·        Gute Verarbeitung

·        Sehr lange Garantiezeit

·        guter Service bei Schuberth

 

 

Keinen so guten Eindruck hinterlassen:

·        Der Preis ( muss jeder selber wissen )

·        Lichtspalt an Sonnenblende

·        Geräuschniveau im Vergleich zum C3 pro auf gleichem Motorrad deutlich höher *

·        Antibeschlag Visier ohne Funktion **

·        Visier schließt ab ca. 70 km/h selbst ***

·        Bedienung des Kommunikationssystem ****

 

·        *
Im Vergleich zu einem Schuberth C3 Pro ist das Fahrgeräusch ab ca. 60 km/h sehr laut. Ein in der gleichen Zeit benutzter Integralhelm von X-Lite und von Shoei sind in jedem Fall nicht lauter sondern eher leiser.

In diesem Punkt, der für mich auch sehr wichtig ist hat mich der C4 vollkommen enttäuscht. Ich hatte den C4 daher bereits beim Kundenservice von Schuberth, die alles noch mal überprüft und neu eingestellt haben, jedoch ohne eine Verbesserung in diesem Bereich zu bekommen ! der neue C4 Pro soll in diser Hinsicht deutlich verbessert sein,.

**
Das Original montierte Visier ab Werk ist bei Regen und nassem Wetter sehr stark beschlagen. Das Visier wurde bei Schuberth kostenlos erneuert und fun ktioniert jetzt.

***
Das ist ein leidiges Schuberth Problem. Fahrten mit offenen Visier sind nur bis ca. 70 km/h möglich, danach schließt plötzlich das Visier selbsttätig. Ist zwar sicherheitsrelevant, jedoch würde es auch reichen wie bei X-Lite oder Shoi wenn dies erst bei höheren Geschwindigkeiten erfolgen würde.

Erweißt sich in der Praxis eben als sehr störend.

 

**** und jetzt das Highlight – das Kommunikationssystem

Ich weiss ja nicht welcher Produktentwickler von Schuberth dieses
System abgenommen hat, jedoch kann dieser kein Motorradfahrer sein, da die Bedienung ohne Fernbedienung, die ja auch noch beschafft werden muss kaum möglich ist.

Ich nutze dieses System in Verbindung mit einem BMW System Navi, wobei mein Handy per Bluetooth mit dem Navi und nicht mit dem Kommunikationssystem verbunden ist.

Die Sprachqualität im Helm sowie der Einbau der Komponenten sind nicht zu beanstanden, ebenso ist das nachträglich erworbene Kommunikationssystem sehr einfach nachzurüsten.

Das Problem ist einfach die Bedienung der Tasten mit Handschuhen. Das Problem beginnt schon morgens, wenn man vergisst das System vor Abfahrt einzuschalten. Das bedeutet dann, anhalten, Handschuhe ausziehen und am Helm fummeln bis man die beiden Schalter, die für das Einschalten gleichzeitig gedrückt werden müssen !!! gefunden hat. Im Übrigen lässt sich dies leider auch nicht mit der Fernbedienung RC4 erledigen, da die Funktionen erst zur Verfügung stehen wenn das Gerät gestartet wurde.

Vielleicht sind ja auch meine Finger oder meine Motorik nicht geeignet das System zu bedienen. Ich kann mir jedoch nicht wirklich vorstellen, das jemand dies beim Fahren hinbekommt !

Wenn man dann die Funktionen mal kennt, kann man so ziemlich einiges machen

Hier ein Auszug aus der Bedienungsanleitung !

Typ Steuerung Tastenbefehl

Grundlegende Bedienung

Lautstärkeregelung Taste (+) oder Taste (-) drücken

 

Konfiguration Mittlere Taste 10 Sekunden lang gedrückt halten

 

Mobiltelefon

Anruf annehmen Mittlere Taste drücken

Anruf beenden Mittlere Taste 2 Sekunden lang gedrückt halten

Sprachwahl Mittlere Taste 3 Sekunden lang gedrückt halten

Kurzwahl Taste (+) 3 Sekunden lang gedrückt halten

Eingehenden Anruf abweisen Mittlere Taste 2 Sekunden lang gedrückt halten

 

Sprechanlage

Gegensprechanlage koppeln Mittlere Taste 5 Sekunden lang gedrückt halten

Mittlere Taste auf einer der beiden Fernsteuerungen drücken

Kommunikation über die Sprechanlage beginnen/ beenden Mittlere Taste drücken

Group Intercom starten Taste (+) und Taste (-) drücken

 

Alle Gespräche über die Sprechanlage beenden Mittlere Taste 1 Sekunde lang gedrückt halten

 

Musik

Bluetooth- Musikwiedergabe starten/anhalten Mittlere Taste 1 Sekunde lang gedrückt halten

Nächster/vorheriger Titel Taste (+) oder Taste (-) 1 Sekunde lang gedrückt halten

FM-Radio FM-Radio ein-/ ausschalten Taste (-) 1 Sekunde lang gedrückthalten

Voreinstellung auswählen Mittlere Taste 1 Sekunde lang gedrückt halten

Sender suchen Zweimal Taste (+) oder Taste (-) drücken

FM-Frequenzband aufsteigend durchsuchen Taste (+) 1 Sekunde lang gedrückthalten

Suche beenden Taste (+) 1 Sekunde lang gedrückt halten

 

Voreinstellung während der Suche speichern Mittlere Taste drücken

 

 

Wer dies beim Fahren dann so alles beherrscht, vor dem ziehe ich wirklich meinen Hut.

Ich nutze es eben um auf der Autobahn mal Radio zu hören wenn ich überhaupt einen Sender empfange, ab und an mal um lauter oder leiser zu machen und eventuell eine Kamera zu steuern ( an einem anderen Helm eine SENA 10C).

Insgesamt gesehen ist es für mich in dieser Form einfach nicht praktikabel, da von der Bedienung sehr schlecht und von dem Funktionsumfang völlig daneben.

Ein weiteres Problem ist die Kopplung mit anderen Geräten aus dem Haus Sena. Wie bereits beschrieben nutze ich an einem anderen Helm für Videoaufnahmen die SENA 10C,l die eigentlich ideal dafür geeignet ist und auch die Ansteuerung mit der Fernbedienung sehr gut funktioniert. Leider ist aber diese wieder mit dem SC1 nicht kompatibel, d.h. diese kann nicht an den C4 angebaut werden, da die Verkabelung wieder nicht passt ! Leider…

 

 

FAZIT

Aus den zuvor genannten Gründen und dem aufgerufenen Preis von Schuberth ist der C4 für mich leider nicht
die 1. Wahl für mich. Sollten deutliche Verbesserungen hinsichtlich der Lautstärke, des Fahrgeräuschs und der Bedienung des Kommunikationssystems durchgeführt werden, wäre der Helm TOP