Erfahrung und Testbericht Shoei Neotec 2

NEOTEC2_EXCURSION_TC-3_ml.jpg

Shoei Neotec II Excurasion TC3 Stand 10/2018

Hier meine bisherigen Erfahrungen die ich auf ca. 30000 gefahrenen Kilometern bei allen Witterungsverhältnissen mit dem Shoei sammeln konnte:

Der Shoei ist für mich ganz klar die Nummer 1 unter den Premium Helmen, Passform, Polster, Visiermechanik, usw. wirklich alles TOP. Liegt für mich um Welten vor dem Schuberth C4..

Der für mich einzigste Nachteil liegt nach wie vor in der Belüftung wenn es sehr warm ist, da hat der Schuberth die Nase vorn- aber irgendetwas is ja immer !!!

S0nst der beste Helm den ich je hatte was dazu führte, dass ich mir jetzt ein Zweitexemplar zulegte, und das kommt nicht so oft vor !

Shoei Neotec II Excurasion TC3 Stand 10/2018

 

Hier meine bisherigen Erfahrungen die ich auf ca. 25000 gefahrenen Kilometern bei allen Witterungsverhältnissen mit dem Shoei sammeln konnte:

 

Seit  September 2018 nutze ich im Vergleich zu den anderen bereits getesteten Klapp- und Integralhelmen

auch den Shoei Neotec II imn einer langen Fahrzeit.

. Der Helm wird überwiegend mit einer Sturmhaube als Unterzug genutzt.

Einen TOP Eindruck hinterlassen:

·        nach wie vor sehr einfaches und bequemes Auf- und Absetzen

·        TOP Passform- passt super- nichts drückt - nichts hat nachgegeben

·        Futter sehr hautfreundlich ( Rest siehe bei Nachteile )

·        Kinnteil Bedienung sehr leicht und mit einer Hand möglich

·        Belüftung vorn sehr einfach zu bedienen ( kein Gefummel )

·        Aerodynamik bis zu sehr hohen Geschwindigkeiten super

Auch bei Starkregen kommt kein Wasser in den Helm

·       Recht leiser Helm im Vergleich zum Schubert C4 auf der BMW und der Guzzi

·        Sehr gute Sprachqualität

·        großes Sichtfeld

·        kann auch als Jethelm gefahren werden

·     ·        TOP Verarbeitung - alles funktioniert super

·      

·       

Keinen so guten Eindruck hinterlassen:

·        Der Preis ist völlig indiskutabel

·        Bedienung der Kopf Luftdüse fummelig

·        Sonnenblende schlägt teilweise auf Nase beim Ausklappen ( dies kann jedoch auch an der Nase liegen )

- die Lüftung ist im Vergleich zum Schuberth kaum wirksam

- Vordere Belüftung wirkungslos

- Innenfutter starker Geruch vom Waschmittel trotz Funktionswaschmittel

 

Im direkten Vergleich zum Schuberth C4 ( den C4 Pro  hatte ich leider noch nicht zum Vergleich)  hat der Shoei für mich entscheidende Vorteile:

Diese sind:

·        Innen erheblich leiser

·        Viel weniger Windgeräusche

·        Kinnteil lässt sich viel leichter schliessen als beim Schuberth

·        Visier bleibt bis ca. 140 km/h auch geöffnet

·        Aerodynamik bis in hohe Geschwindigkeiten SUPER

·        Innenbelüftung beim Schuberth besser

·        Bedienung der Lüftungsdüsen beim Schuberth besser

·        Sichtfeld beim Schuberth einen Tick größer

 

Visierwechsel - 1 x jährlich

Wechsel der Sonnenblende - bisher 1 

Sonst nur Reinigung, Schmieren des Mechanismuss und Wäsche des Innenfutters - das wars 

 

Danke… Shoei für diese überragende Qualität

 

FAZIT

Ich gehe mal davon aus, dass auch die anderen bereits getragenen und getesteten Helme diesen Ausrutscher gut gemeistert hätten, hatte aber eben zu diesem Zeitpunkt den Shoei auf dem Kopf der dies ideal erledigte und das tat was er tun muss… im Notfall schützen.

Was ich bemängeln könnte  ist der extrem hohe Preis, das fummelige Bedienen der Kopfentlüftung  und das wars.ies, der fast nicht zu erklären ist, aber der Verkaufserfolg gibt ja Shoei recht !

Bei Verzicht auf die Sonderfarben gibt’s den Helm ja schon um die 530,-- € - zwar immer noch sehr viel Geld- aber er ist dies wert !